Grimmeschule Arnsberg
Grimmeschule Arnsberg

Archiv: Wenn's schon etwas her ist

Nr. 15 Schuljahr 20/21

Schulstart nach den Osterferien

Liebe Eltern,                 

nach hoffentlich erholsamen Tagen für Sie und Ihr Familien erfolgen nun die Regelungen zum Schulbetrieb nach den Osterferien. Für die Jahrgangstufen 5 bis 9 wird es ab dem 12.02.21 für mindestens eine Woche Distanzunterricht geben. Für die Jahrgangstufe 10 wird es einen Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht (Wechselunterricht) wie Anfang März geben. Informationen dazu sind der Homepage des MSB zu entnehmen:

https://www.schulministerium.nrw/presse/pressemitteilungen/ministerin-gebauer-eine-woche-distanzunterricht-fuer-groesstmoegliche

Eine Schulmail traf gestern Abend ein: „Insbesondere vor dem Hintergrund der nach dem Osterfest weiterhin unsicheren Infektionslage hat die Landesregierung entschieden, dass der Unterricht für alle Schülerinnen und Schüler der Primarstufe sowie der weiterführenden Schulen ab Montag, den 12. April 2021, eine Woche lang ausschließlich als Distanzunterricht stattfinden wird. Ausgenommen hiervon bleiben ausdrücklich alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen.“

Die pädagogische Betreuung für die nächste Woche (12.-16.4.21) ist sichergestellt. Im Download oder auf der Homepage der Grimmeschule finden Sie ein Anmeldeformular für die pädagogische Betreuung.

Ab dem 19. April 2021 soll der Unterricht dann – sofern es das Infektionsgeschehen zulässt – wieder im Wechselunterricht fortgesetzt werden. Weitere Infos zum Schulbetrieb ab dem 19.04.21 sollen zeitnah vom MSB erfolgen. Ich werde Sie entsprechend informieren.

Testpflicht: In der Woche vor den Osterferien haben alle Schüler*innen einen freiwilligen Selbsttest durchgeführt. Ab dem 12.04.21 besteht eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlichen zweimaligen Test für Schüler, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen. Laut Schulministerium gilt Folgendes: „Der Besuch der Schule wird damit an die Voraussetzung geknüpft, an wöchentlich zwei Coronaselbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.“ Diese Testungen stellen neben „Schützen“ und „Impfen“ eine dritte Säule im Kampf gegen das Coronavirus dar. Daher ist es gut, wenn über diese Testung auch in den Schulen frühzeitig Kinder und Personal erkannt werden, um eine Verbreitung des Virus zu unterbinden. Wichtig: Bei einem positiven Ergebnis werden die betroffenen Personen isoliert und begeben sich in häusliche Quarantäne. Durch einen PCR-Test wird das Ergebnis des Selbsttests noch einmal überprüft.

Heute sind an der Grimmeschule die Tests für die nächste Woche angekommen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin Zuversicht, Durchhaltevermögen und natürlich, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben!

 

Herzliche Grüße

Matthias Mörstedt

Nr. 16 Schuljahr 20/21

Unterricht ab dem 19. 4. 2021

Liebe Eltern,

ab Montag wird es wieder Wechselunterricht geben wie vor den Osterferien. Die Klassen sind in zwei Gruppen eingeteilt. Diese Aufteilung wird auch so bestehen bleiben.


Es beginnt am Montag die Gruppe 1. Für diese Schüler findet der Unterricht am Montag, Mittwoch und Freitag statt. In der zweiten Woche haben diese Schüler dann am Dienstag und Donnerstag Unterricht.
Für die Schüler der Gruppe 2 beginnt am Dienstag der Unterricht. In der ersten Woche haben die Schüler am Dienstag und Donnerstag Unterricht und in der zweiten Woche am Montag, Mittwoch und Freitag.
Ab Montag müssen sich alle Schüler verpflichtend zweimal in der Woche selber testen. Die Testkits sind in der Schule angekommen. Wenn sich Ihre Kinder nicht in der Schule selber testen wollen, müssen Sie einen qualifizierten Test aus einem Testzentrum, der Apotheke oder einem Arzt vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Schüler die keinen Selbsttest machen wollen und keine Testbescheinigung vorweisen können, dürfen nicht am Unterricht teilnehmen.

 

Elternsprechtag
Der Elternsprechtag wird in diesem Halbjahr am 06.05.21 von 13.30 bis 18.00 Uhr stattfinden. Aufgrund der Pandemielage können wir nur kurzfristig entscheiden, ob er wieder in telefonischer Form oder vor Ort stattfinden wird.

Bitte merken Sie sich den Termin schon einmal vor.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias Mörstedt

Nr. 16 Schuljahr 20/21

Unterricht ab dem 19. 4. 2021

Liebe Eltern,                 

seit dem 12. April gilt nun eine Pflicht zur Testung in den Schulen. Diese Tests sind Voraussetzung für den Aufenthalt in der Schule. Das hat einige Auswirkungen vor allem für diejenigen Schüler*innen, die nicht an diesen Tests teilnehmen.

Wie schon vor den Ferien finden die Tests in der ersten Stunde am ersten Schultag der jeweiligen Gruppen (Gruppe 1 am Montag, Gruppe 2 am Dienstag) statt. Die Selbsttests werden von den jeweiligen Lehrern betreut. Grundsätzlich laufen die Tests ähnlich wie vor den Ferien ab. Die dort gegebenen Hinweise bezüglich der Tests gelten weiterhin.

Hiermit weisen wir Sie, als Eltern nicht getesteter Schülerinnen und Schüler, auf ihre Verantwortung für den regelmäßigen Schulbesuch ihres Kindes (§ 41 Absatz 1 Satz 2 Schulgesetz NRW) und die Gefahren für den Schul- und Bildungserfolg hin. Nicht getestete Schülerinnen und Schüler haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichts.

Bei einem positiven Selbsttest gewährleisten wir – soweit erforderlich - die Aufsicht über die Schülerinnen und Schüler, bis die Eltern sie dort abholen oder von einer beauftragten Person abholen lassen. Bei einer positiven Corona-Testung in der Schule muss eine Meldung an das zuständige Gesundheitsamt erfolgen.

Herzliche Grüße

i.A. Thomas Seeck

Nr. 18 Schuljahr 20/21

Unterricht ab dem 17.05. 2021

Liebe Eltern,

 

wir haben alle in den letzten Tagen gespannt auf die Inzidenz-Werte im Hochsauerlandkreis geschaut. Heute bin ich nun vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) offiziell darüber informiert worden, dass „die Sieben-Tage-Inzidenz an fünfaufeinander folgenden Werktagen den Schwellenwert von 165 unterschreitet“. Somit kann am darauffolgenden Montag (17.05.21) wieder mit dem Wechselunterricht begonnen werden kann.

Am Montag beginnt die Gruppe 1 und hat am Montag, Mittwoch und Freitag Unterricht. Die Gruppe 2 beginnt am Dienstag und hat am Dienstag und Donnerstag Unterricht. In der darauffolgenden Woche wechseln die Gruppen die Unterrichtstage.

Wenn die Sieben-Tage-Inzidenz weiterhin sinkt, können wir darauf hoffen, dass wir vor den Sommerferien wieder Regelunterricht mit allen Schüler*innen durchführen können.

 

Bleiben Sie gesund!

Matthias Mörstedt

Untericht ab 03.05.2021
Ältere Corona-Infos finden Sie im Archiv
Info_Corona23.pdf
PDF-Dokument [218.3 KB]

Liebe Eltern,

heute Morgen sind wir von der Stadt Arnsberg darüber informiert worden, dass laut dem Robert-Koch-Institut die aktuelle Tagesinzidenz im Hochsauerlandkreis 189 beträgt und somit der Wert den vierten Tag hintereinander über 165 liegt. Daher findet ab dem 03.05.2021 Distanzunterricht an unserer Schule statt. Abschlussklassen (Jahrgangsstufe 10) sind davon ausgenommen, auch die Notbetreuung/pädagogischen Betreuung findet statt.

Falls Sie Bedarf für die Notbetreuung/pädagogische Betreuung ab dem 03.05.2021 haben, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer*innen.

Testpflicht: Eine grundsätzliche Testpflicht mit wöchentlich zweimaligen Tests bleibt für Schüler*innen, Lehrkräfte und weiteres Personal an den Schulen weiterhin bestehen.

Ich wünsche Ihnen weiterhin Zuversicht, Durchhaltevermögen und natürlich, dass Sie und Ihre Familien gesund bleiben!

 

Mit freundlichen Grüßen

Matthias Mörstedt

Unterricht nach den Osterferien
Kurz: Präsenz für die 10ten Klassen, Distanz für alle anderen in der ersten Woche nach den Ferien;
Elterninfo-Unterrichtsbeginn ab 12.04.21[...]
PDF-Dokument [226.6 KB]
Unterricht ab 22. Februar
Info_Corona21.pdf
PDF-Dokument [227.4 KB]
Unterricht ab 25.01.2021
Info_Corona20.pdf
PDF-Dokument [372.9 KB]
Elternbrief mit Infos zu Halbjahreszeugnissen und Distanzunterricht
Elternbrief-Halbjahr.pdf
PDF-Dokument [239.5 KB]
Unterricht ab 15.03.2021
Info_Corona22.pdf
PDF-Dokument [397.6 KB]
Unterricht ab 15. März (Wechselmodell)
Elterninfo-22 updated.pdf
PDF-Dokument [266.9 KB]

Teilnahme am Wettbewerb des Bundespräsidenten: "Alle für eine Welt - Eine Welt für alle"

 

Die Grimmeschule hat einen Beitrag zum Wettbewerb des Bundespräsidenten: "Alle für eine Welt - Eine Welt für alle" eingereicht. Das Video "Heimat", welches auf der Schulfahrt in die Republiken Albanien, Kosovo und Mazedonien entstanden ist, lässt junge Menschen aus den drei Republiken zu Wort kommen, die erläutern, was der Begriff "Heimat" für sie bedeutet. Diese Interviews wurden von Schülern und Schülerinnen aus Arnsberg, Dortmund und Sundern geführt. Auch die aus den Republiken stammenden, jetzt aber in Deutschland lebenden Schüler und Schülerinnen äußern sich  in dem Video zu dem Thema. Dabei wird nichts kommentiert  oder bewertet, die Beiträge sprechen für sich.

T.S.

 

Ersthelferausbildung der Lehrer

ProBe: Zertifikatsübergabe

Interview mit dem neuen Schulleiter  

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Zeitung“ bot es sich an, Schülerinnen und Schüler einen kleinen Artikel über den neuen Schulleiter der Grimmeschule, Herrn Mörstedt, schreiben zu lassen. Rama Al Awayed und Ali Badran haben als Grundlage ein paar Fragen gestellt und der folgende Artikel fasst die Antworten des Schulleiters zusammen.

 

Vor 18 Jahren entschied sich Herr Mörstedt Lehrer zu werden. Nach Studium und Lehrerausbildung unterrichtete  er an einer Hauptschule in Sundern die Fächer Informatik, Katholische Religion und Erdkunde. Später beschloss er, Konrektor zu werden und schaffte das auch.

Seit dem 26.10.2015  ist Herr Mörstedt an der Grimmeschule als Schulleiter tätig und unterrichtet zur Zeit Informatik und Technik. Auf die Frage, ob er streng sei, meinte er, dass das von der Situation und den Schülerinnen und Schülern abhinge. Er könne sich aber bis jetzt in jeder Klasse durchsetzen. An unserer Schule habe er sich mit Hilfe der neuen Kollegen und Kolleginnen gut eingelebt. Besonders Frau Fromme-Rekate habe ihm den Übergang leicht gemacht. Sein Kontakt zu seiner alten Schule, an der er 15 Jahre unterrichtet habe, sei noch immer gut.

Die alte Schule hat er verlassen, um an der Grimmeschule Schulleiter zu werden. Er sieht einige Unterschiede zu seiner ehemaligen Schule: Die Grimmeschule besteht aus drei Gebäuden, die Hauptschule Sundern nur aus einem. Die Schulstunden in der Sunderaner Schule dauerten 60 Minuten, hier nur 45 Minuten. Ein paar Dinge sind aber auch gleich: Der gute Umgang unter Lehrern und Schülern ist ihm positiv aufgefallen.

 

Herr Mörstedt hat eine Frau, die ihn unterstützt und eine 15-jährige Tochter. In seiner Freizeit fotografiert er gern, er liest viel und reist gerne. Skifahren ist sein liebster Sport.

 

Verleihung der Sieger- und Ehrenurkunden (Bundesjugendspiele)

Zahlreiche Sieger- und Ehrenurkunden wurden am letzten Schultag vor den Sommerferien in einer kleinen Feierstunde in der Turnhalle verliehen. Herausragende Leistungen beim Erwerb des Sportabzeichens wurden zusätzlich mit einer Medaille belohnt. 

Siegerehrung

In enger Kooperation mit der Hauptschule Sundern führte die Grimmeschule einen Skilehrgang im schönen Steibis im Allgäu durch. Die Zusammenarbeit mit Sundern war sehr produktiv. Man lernte sich schnell kennen, bildete gemeinsame Skigruppen und andere Aktionen. Eine nächtliche Wanderung, Abschlussrennen mit Siegerehrung, ein gemeinsamer Spieleabend und sogar die Möglichkeit, bei der Präparierung der Skipisten zu helfen, rundeten das Grundprogramm mit Skilehrgang und Skisicherheit ab.

 

Steibis war in diesem Jahr das Ziel der Schulskifahrt. Durch die Kooperation mit der Sunderaner Hauptschule ergaben sich ganz neue Aspekte. Im Mittelpunkt blieb natürlich die Ausbildung auf dem Ski, Sicherheit im Skigelände und die Freude am Sport. Diese Freude spiegelt sich auch hier beim Gruppenbild der Grimmeschüler und -schülerinnen wieder.

Schulskifahrt in Kooperation mit der Hauptschule Sundern

ABSCHLUSS 2015

 

Zeit zum Aufbruch -  so lautete das Motto des diesjährigen Abschluss-gottesdienstes der zehnten Klassen. 48 Schülerinnen und Schüler verließen glücklich nach sechs Jahren Schulzeit die Grimmeschule und freuen sich auf neue Herausforderungen!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grimmeschule Arnsberg